DPSG Stamm Kardinal Graf von Galen, Gelsenkirchen-Schalke
  • Satzung des Pfadfinderförderwerks Schalke e.V.
  • §1 - Name, Sitz, Geschäftsjahr

    (1) Der Verein soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Gelsenkirchen eingetragen werden und den Namen führen: "PFADFINDERFÖRDERWERK SCHALKE e.V.".

    (2) Sitz des Vereins ist Gelsenkirchen.

    (3) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

    §2 - Zweck

    (1) Der Verein bezweckt die Förderung und Unterstützung der pastoralen, pädagogischen und jugendpflegerischen Aufgaben des Stammes "Kardinal Graf von Galen" Schalke der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg an der katholischen Kirchengemeinde St. Joseph in Gelsenkirchen-Schalke.

    (2) Er ist Rechts- und Vermögensträger aller Einrichtungen und Unternehmungen des DPSG-Stammes "Kardinal Graf von Galen" Schalke an der katholischen Kirchengemeinde St. Joseph in Gelsenkirchen-Schalke.

    (3) Dieser Zweck soll insbesondere erreicht werden durch die Beschaffung und Verwaltung der für die Erfüllung der Vereinszwecke erforderlichen Geldmittel, Sachwerte und Einrichtungen.

    §3 - Gemeinnützigkeit

    (1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke im Sinne der §§ 52 bis 55 der Abgabenordnung vom 16.03.1976, und zwar insbesondere durch die in §2 dieser Satzung angeführten Maßnahmen.

    (2) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßigen Zwecke verwndet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

    (3) Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

    (4) Es darf keine Person durch Verwaltungsaufgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

    (5) Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an das "Pfadfinderförderwerk im Bistum Essen e.V.", ersatzweise an das Bistum Essen, mit der Maßgabe, es für den DPSG-Stamm "Kardinal Graf von Galen" Schalke zu erhalten oder, sofern dies nicht möglich ist, nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Jahren es für Zwecke pfadfinderischer Jugendarbeit der DPSG im Bistum Essen zu verwenden.

    §4 - Mitgliedschaft

    (1) Der Verein hat ordentliche Mitglieder:

    a) Die Mitglieder des Stammesvorstandes des DPSG-Stammes "Kardinal Graf von Galen" Schalke in Gelsenkirchen-Schalke sind für die Dauer ihres Amtes geborene Mitglieder des Vereins.

    b) Die Stammesversammlung des DPSG-Stammes "Kardinal Graf von Galen" Schalke in Gelsenkirchen-Schalke kann weitere Mitglieder, die zur Mitarbeit in der DPSG geeignet sind, auf die Dauer von 3 Jahren hinzuwählen, Wiederwahl ist möglich.

    c) Der Verein umfasst wenigstens sieben und höchstens dreizehn Mitglieder.

    (2) Der Verein hat auch fördernde Mitglieder:

    a) Förderndes Mitglied kann jede an der Jugendarbeit der DPSG interessierte Person werden.

    b) Über die Aufnahme von fördernden Mitgliedern entscheidet der Vereinsvorstand.

    §5 - Verlust der Mitgliedschaft

    (1) Die ordentliche Mitgliedschaft erlischt bei gewählten Mitgliedern durch

    a) Austritt, der dem Vorstand gegenüber schriftlich zu erklären ist;

    b) Ablauf der Wahlzeit;

    c) Ausschluss, über den die Mitgliederversammlung entscheidet. Mitglieder des Vorstandes können von der Mitgliederversammlung nicht ausgeschlossen werden.

    (2) Die fördernde Mitgliedschaft erlischt durch Austritt oder Ausschluss durch den Vereinsvorstand.

    (3) Der Ausschluss kann erfolgen bei grobem vereinschädigenden Verhalten.

    (4) Vor der Beschlussfassung über den Ausschluss eines Mitglieds ist dieses zu hören.

    §6 - Mitgliedsbeiträge

    (1) Von der ordentlichen Mitgliedern werden keine Beiträge erhoben.

    (2) Von den fördernden Mitgliedern wird ein Jahresbeitrag erhoben, dessen Höhe jedes fördernde Mitglied selbst bestimmt, mindestens jedoch in Höhe des jeweils erhobenen Jahresbeitrages des DPSG-Stammes "Kardinal Graf von Galen" Schalke in Gelsenkirchen-Schalke.

    §7 - Förderkreis

    Die fördernden Mitglieder bilden den Förderkreis, der als solcher mindestens einmal jährlich zusammen tritt. Der Förderkreis wird vom Vorstand einberufen. Die fördernden Mitglieder haben Anspruch auf Unterrichtung über die Arbeit des Vereins. Diese Unterrichtung geschieht durch den Vorstand.

    §8 - Organe des Vereins

    (1) Organe des Vereins sind

    a) die Mitgliederversammlung;

    b) der Vorstand.

    (2) Beschlussfassung der Organe: Die Organe fassen ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten, soweit in dieser Satzung nichts anderes bestimmt ist. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des jeweiligen Versammlungsleiters.

    §9 - Die Mitgliederversammlung

    (1) Der Mitgliederversammlung gehören alle ordentlichen Mitglieder des Vereins an.

    (2) Die Mitgliederversammlung tagt mindestens einmal im Jahr.

    (3) Eine außeroodentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen,

    a) wenn der Vorstand dies beschließt oder

    b) wenn ein Drittel der ordentlichen Mitglieder dies schriftlich unter Angabe der Tagesordnung beim Vorstand verlangen

    (4) Zur Mitgliederversammlung lädt der Vorstand schriftlich mit Angabe der Tagesordnung und unter Beifügung der erforderlichen Arbeitsunterlagen ein. Die Einladungsfrist beträgt vierzehn Tage. Anträge zur Tagesordnung sind dem Vorstand schriftlich mitzuteilen.

    (5) Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn ordungsgemäß eingeladen wurde und wenigstens die Hälfte der Mitglieder und zwei Vorstandsmitglieder anwesend sind.
    Eine zum zweiten Mal einberufene Mitgliederversammlung ist zur gleichen Tagesordnung ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig, wenn sie innerhalb von acht Tagen einberufen und in der Einladung darauf hingewiesen wurde.
    Eine ohne die Einhaltung der Form und Frist zustandegekomme Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn alle ordentlichen Mitglieder anwesend sind und niemand der Beschlussfähigkeit widerspricht.

    (6) Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand geleitet.

    (7) Über die Sitzungen der Mitgliederversammlung ist ein Beschlussprotokoll anzufertigen, das vom Leiter der Mitgliederversammlung und einem anderen ordentlichen Mitglied zu unterzeichnen ist.

    §10 - Aufgaben der Mitgliederversammlung

    (1) Der Mitgliederversammlung obliegt die Entscheidung über folgende Gegenstände:

    a) Beschlussfassung über Satzungsänderungen sowie die Änderung des Vereinszwecks und die Auflösung des Vereins jeweils im Eimvernehmen mit der Stammesversammlung des DPSG-Stammes "Kardinal Graf von Galen" Schalke in Gelsenkirchen-Schalke;

    b) Festsetzung des Jahreshaushaltsplanes und Genehmigung der Jahresrechnung;

    c) Wahl von Kassenprüfern und Entgegennahme des Kassenprüfungsberichtes;

    d) Entgegennahme des Jahrestätigkeitsberichtes des Vorstandes;

    e) Entlastung des Vorstandes;

    f) Ausschluss von ordentlichen Mitgliedern;

    g) Beschlussfassung über folgende Angelegenheiten, soweit sie nicht im Haushaltsplan vorgesehen sind:

    1. Erwerb, Belastung und Veräußerung von Grundstücken und von grundstücksgleichen Rechten;

    2. Abschluss von Miet- und Pachtverträgen auf die Dauer von mehr als einem Jahr;

    3. Aufnahme von Darlehen und die Übernahme von sonstigen Schuldverpflichtungen.

    (2) Die Entscheidung über die unter Absatz 1 a, f und g genannten Gegenstände bedarf einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder.

    §11 - Der Vorstand

    (1) Der Vorstand besteht aus drei Personen, und zwar dem Stammesvorsitzenden, dem Stammeskuraten und dem stellvertretenden Vorsitzenden des DPSG-Stammes "Kardinal Graf von Galen" Schalke in Gelsenkirchen-Schalke. Vorsitzender des Vorstandes ist in der Regel der Stammesvorsitzende.

    (2) Ist eines oder sind mehrere Vorstandsämter des DPSG-Stammes für längere Zeit nicht besetzt, wählt die Mitgliederversammlung für die Zeit der Vakanz aus ihrer Mitte die fehlenden Vorstandsmitglieder hinzu.

    (3) Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich vertreten durch jeweils zwei Mitglieder des Vorstandes.

    (4) Der Vorstand leitet den Verein und führt die Geschäfte. Dabei ist er an die Beschlüsse der Mitgliederversammlung gebunden.

    §12 - Aufsicht

    Der Verein untersteht der Aufsicht des Bischofs von Essen gemäß der Synodalstatuten der Diözese Essen in ihrer jeweiligen Fassung. Satzung und Satzungsänderungen bedürfen des "Nihil obstat" durch den Bischof von Essen.

    §13 - Inkrafttreten

    Die Gründung des Vereins wurde von der Stammesversammlung des DPSG-Stammes "Kardinal Graf von Galen" Schalke in Gelsenkirchen-Schalke am 11. Mai 1984 beschlossen. Die Satzung des Vereins wurde von der Mitgliederversammlung ebenfalls am 11. Mai 1984 beschlossen.

    »zurück

     
    Sitemap | Impressum | Disclaimer